Allgemeinen geschäeftsbedingungen

Reglement des Army-Case Online-Shops
Der unter www.shop.army-case.com betriebene Shop ist eine Plattform, die betrieben wird von:

Gako – Aleksander Pawiński,
Straße: Magnacka 34,
60-685 Poznań (Posen),
Polen,
Kontakt: info@army-case.com

§1 Allgemeine Bestimmungen

1. Diese Bestimmungen regeln die Nutzung des Online-Shops von Army-Case, die Bestellung der im Online-Shop von Army-Case verfügbaren Produkte, die Lieferung der bestellten Produkte an den Kunden, die Bezahlung durch den Kunden im Rahmen des Verkaufs, das Recht des Kunden, die Bestellung zu stornieren und den Vertrag zu kündigen, sowie die Einreichung und Prüfung von Reklamationen.

2. Um das Angebot des Army-Case Online-Shops einzusehen und Bestellungen für Produkte aufzugeben, benötigen Sie:
a) einen Computer mit Internetzugang und Webbrowser vom Typ Internet Explorer, Google Chrome, Mozilla Firefox, Opera;
b) ein aktives E-Mail-Konto (E-Mail).

3. Der Kunde ist berechtigt und verpflichtet, den Online-Shop von Army-Case für den von ihm beabsichtigten Zweck zu nutzen.

4. Der Kunde ist verpflichtet, jede Handlung zu unterlassen, die das ordnungsgemäße Funktionieren des Army-Case-Onlineshops beeinträchtigen könnte, insbesondere auch jegliche Eingriffe in den Inhalt des Army-Case-Onlineshops oder in technische Elemente, einschließlich der Verbreitung rechtswidriger Inhalte. Es ist untersagt, den Online-Shop von Army-Case für andere als die vorgesehenen Zwecke zu nutzen, insbesondere für Spamming, das Betreiben von kommerziellen Aktivitäten, Werbung, Promotion, etc. auf den Webseiten des Online-Shops von Army-Case.

5. Das Unternehmen haftet im vollen gesetzlich zulässigen Umfang nicht für Störungen, einschließlich Unterbrechungen im Betrieb des Army-Case-Onlineshops aufgrund höherer Gewalt, unbefugter Handlungen Dritter oder Inkompatibilität des Army-Case-Onlineshops mit der technischen Infrastruktur des Kunden.

6. Für den Zugriff auf das Angebot des Army-Case Online-Shops ist keine Registrierung erforderlich. Separate Bestellungen durch den Kunden für die Produkte, die im Army-Case Online-Shop erhältlich sind, erfordern keine Registrierung.

§ 2 Vertragsbedingungen

1. Der Kunde kann 7 (sieben) Tage in der Woche und 24 (vierundzwanzig) Stunden am Tag im Online-Shop von Army-Case verfügbare Produkte bestellen. Der Kunde gibt eine Bestellung auf, indem er das Produkt, an dem er interessiert ist, und die Wahl auf der Produktseite “In den Warenkorb” angibt und dann seine Bestellung bestätigt.

2. Im Warenkorb gibt der Kunde an:
(a) die bestellten Produkte und die Menge;
(b)die Adresse, an die der Vertragsgegenstand geliefert werden soll, und die notwendigen Daten für die Rechnung;
(c) E-Mail-Adresse, an die eine Auftragsbestätigung geschickt werden soll;
(d) die Zahlungsweise;

3. Das Verfahren für die Bestellung umfasst das “ADD TO CART”, “PROCEED TO CHECKOUT”. Der Kunde erteilt einen Auftrag, indem er “PROCEED TO CHECKOUT” auswählt. Die Aufgabe einer Bestellung bedeutet, dass der Kunde dem Unternehmen ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags über die unter den Vertrag fallenden Produkte unterbreitet.

4. Nach der Auftragserteilung sendet das Unternehmen per E-Mail eine Bestätigung des Vertrags an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse. Die Bestätigung der Registrierung des Vertrags ist die Erklärung des Unternehmens über die Annahme des in Absatz 3 bezeichneten Angebots.

5.Sollte die Ausführung der Bestellung des Kunden nicht möglich sein, wird das Unternehmen den Kunden darüber informieren, indem es ihm innerhalb von 30 (dreißig) Tagen, gerechnet ab dem Datum des Vertragsabschlusses, Informationen an die angegebene E-Mail-Adresse sendet. Das Unternehmen erstattet dem Kunden den gezahlten Betrag innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab Versanddatum der Mitteilung nach den in § 9 im Einzelnen dargelegten Grundsätzen zurück.

6.Im Falle falscher oder ungenauer Daten des Kunden, einschließlich insbesondere irreführender oder ungenauer Adressen, haftet das Unternehmen nicht für Ausfälle oder Verzögerungen bei der Lieferung der Bestellung, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

§ 3 Produktpreise

1. Das Unternehmen veröffentlicht Informationen über die Produkte auf der Website des Online-Shops von Army-Case und verkauft die oben genannten Produkte über das Internet.

2. Die beim Army-Case Online-Shop für das Produkt angegebenen Preise:
(a) enthalten die Mehrwertsteuer und sind in PLN angegeben;
(b) enthalten keine Informationen zu den Versandkosten.

3. Der verbindliche und endgültige Preis des Produktes ist der Preis, der im Warenkorb zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden im Online-Shop von Army-Case angezeigt wird.

4. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Preise der Produkte zu ändern und alle Arten von Werbe- und Verkaufskampagnen durchzuführen und zu entfernen. Das Recht, auf das im vorstehenden Satz Bezug genommen wird, betrifft nicht Bestellungen, die vor dem Datum der Einführung von Preisänderungen, Werbe- oder Verkaufskampagnen aufgegeben wurden.

5. Werbeaktionen im Army-Case-Onlineshop sind nicht an eine Teilnahme gebunden, sofern die Bestimmungen der jeweiligen Werbeaktion nichts anderes vorsehen.

§ 4 Änderung der Bestellung

  1. Der Kunde kann bis zum Versand der bestellten Waren durch das Unternehmen Änderungen an der Bestellung vornehmen. Änderungen können die Stornierung aller oder eines Teils der Artikel, aus denen die Bestellung besteht, Änderungen der Lieferadresse oder Änderungen der Daten in der Rechnung umfassen. Im Falle einer Stornierung des Vertrags (ganz oder teilweise) erfolgt die Rückerstattung des Verkaufspreises (der entsprechende Teil des Verkaufspreises) innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Eingang des Rücktritts des Kunden bei der Firma. Die Richtlinien zur Kostenrückerstattung sind in § 9 dieser Verordnung ausführlich beschrieben.

§ 5 Zahlungsmodalitäten und Vertragsbeginn

1. Zahlungen können getätigt werden:
(a) per PayPal
(b) per Banküberweisung
(c) per Przelewy24 (P24)
(d) per Kredit-/Debitkarte – Visa, Visa Electron, MasterCard, MasterCard Electronic, American Express,

Im Falle einer Zahlung per Karte/Debitkarte wird Ihre Zahlung von Stripe Inc. bearbeitet.


2. Der Versand der Sendung erfolgt, nachdem der Online-Shop Army-Case die Bestätigung über die gültige Zahlung des Kunden erhalten hat.

3. Der Kunde hat nicht die Möglichkeit, seine Bestellung nach Erhalt zu bezahlen.

§ 6 Lieferung

1. Der Vertragsgegenstand wird durch die Poczta Polska (Polnische Post) oder den UPS-Kurierdienst an die vom Kunden angegebene Adresse geliefert.

2. Alle Bestellungen (sowohl national als auch international) werden mit der Priority Mail der Polnischen Post (Luftpost für Überseestandorte) oder durch UPS versandt. Sie sind rückverfolgbar – die Rückverfolgungsnummer wird dem Kunden nach Start des Versands mitgeteilt.

3. Das Unternehmen ist nicht verantwortlich für eine verlängerte oder fehlende Lieferung an den Kunden aufgrund falscher oder unvollständiger Daten, einschließlich falscher oder unvollständiger Lieferadressen.

4. Das Unternehmen ist nicht verantwortlich für Versand- und Zollgebühren, die vom Kunden übernommen werden sollten.

Bitte beachten! Sobald Ihre Bestellung fertig ist, erhalten Sie von uns eine E-Mail mit Ihrer Sendungsverfolgungsnummer, außerdem erhalten Sie eine E-Mail von UPS. Die Benachrichtigung erfolgt automatisch, also überprüfen Sie bitte Ihre Spam-Ordner. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Bestellung zu verfolgen und abzuholen. Wenn Ihre Bestellung zu uns zurückkehrt, müssen wir Ihnen die Versandkosten für die Rücksendung und den erneuten Versand an Sie in Rechnung stellen. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, erhalten Sie die Differenz zwischen dem von Ihnen ursprünglich gezahlten Betrag und den uns entstandenen Kosten zurückerstattet.

§ 7 Bedingungen für Reklamationen

1. Ein Kunde, der das Produkt für Zwecke erworben hat, die nicht im Zusammenhang mit der Tätigkeit eines Gewerbes oder Berufs stehen, hat das Recht, innerhalb von zwei (2) Jahren ab dem Ausstellungsdatum eines bestimmten Produkts eine Reklamation einzureichen, vorausgesetzt, dass er das Unternehmen innerhalb von zwei Monaten ab dem Datum, an dem die besagte Nichtkonformität der an den Vertrag gelieferten Produkte festgestellt wurde, über die Nichtkonformität informiert.

2. Das Unternehmen wird sich innerhalb von 14 (vierzehn) Kalendertagen mit dem die Reklamation einreichenden Kunden in Verbindung setzen und diesen über das weitere Vorgehen informieren.

3. Voraussetzung für die Prüfung der Reklamation ist, dass das Unternehmen ein Foto des Produkts vom Kunden oder der Produkte zusammen mit der Bestellnummer und der Beschreibung der Reklamation an die E-Mail-Adresse support@army-case.com erhält.

4. Bei der Prüfung der Reklamation zu Gunsten des Kunden wird das Unternehmen das Produkt oder einen Teil des Produkts durch ein Produkt mit Standardwert ersetzen.

5. Der Kunde, der das Produkt für Zwecke erworben hat, die sich auf die Tätigkeit eines Unternehmers oder Gewerbetreibenden (Nicht-Verbraucherkunde) beziehen, hat das Recht, eine Reklamation gemäß den Regeln in dem Bereich des Gesetzes einzureichen. Die Haftung des Unternehmens im Rahmen der Garantie für Produktfehler ist auf den Betrag beschränkt, den der Kunde für den Kauf des Produkts gezahlt hat.

§ 8 Vertragsauflösung und Beendigung des Vertrags

1. Der Kunde kann eine Bestellung stornieren, wenn die Produkte nicht versandt wurden, indem er dies per E-Mail an: support@army-case.com mitteilt.

2. Ein Kunde (als natürliche Person), der im Online-Shop von Army-Case Produkte gekauft hat, die außerhalb seiner gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit genutzt werden (Verbraucher), kann vom Kaufvertrag des im Online-Shop von Army-Case gekauften Produktes ohne Angabe von Gründen innerhalb von vierzehn(14) Kalendertagen ab Erhalt der vollständigen Bestellung zurücktreten, außer (gemäß Art. 10. 3 des Gesetzes vom 2. März 2000 über den Schutz der Verbraucherrechte und der Haftung für gefährliche Produkte (konsolidierter Text vom 14. September 2012, Coll. U . bis 2012, Pos. 1225) bei Produkten, deren Zustand sich nach dem Erhalt durch den Kunden geändert hat – es sei, die Änderung war im Rahmen der gewöhnlichen Geschäftsführung notwendig.

3. Bei Kündigung des Vertrags gemäß o.g. Absatz. 2 muss die Erklärung per E-Mail innerhalb der in Absatz 2 genannten Frist übermittelt werden. In diesem Fall ist der Kunde verpflichtet, dem Unternehmen das Produkt und dessen Wert gemäß Abs. 4 dieses Paragraphen innerhalb des zeitlichen Rahmens der geltenden gesetzlichen Bestimmungen zurückzuerstatten. Das Unternehmen erstattet dem Kunden innerhalb von 30 Tagen den vom Kunden für das Produkt gezahlten Preis zurück, abzüglich bis zu 3 % Bearbeitungsgebühr, gemäß § 9 dieser Verordnung.

4. Ein Kunde, der gemäß Absatz 2 vom Vertrag zurückgetreten ist, kann den bestellten Artikel über die Polnische Post oder einen Kurierdienst ganz oder teilweise zurücksenden – bis zu dem in Absatz 3 genannten Datum. Die Produkte, die der Kunde vom Vertrag zurückgezogen hat, sollen sodann zugeschickt werden an: Gako – Aleksander Pawiński, ul. Magnacka 34, 60-685 Poznań (Posen), Polen.

5.Alle mit der Rücksendung der Waren verbundenen Kosten, einschließlich etwaiger Zollgebühren, gehen zu Lasten des Kunden. Das Unternehmen nimmt die an es verwiesenen Artikel nicht gegen Nachnahme zurück und ist nicht für die mit diesen Artikeln verbundenen Kosten verantwortlich.

§ 9 Rückzahlungen an Kunden

1. Das Unternehmen erstattet Ansprüche innerhalb von 30 Kalendertagen für:

(a) die Stornierung der Bestellung oder eines Teils des Vertrags (in diesem Fall wird der entsprechende Teil des Preises zurückerstattet), der vor der Ausführung der Bestellung bezahlt wurde;
(b) das zurückgesendete Produkt (Rücknahme) der Bestellung, das durch die polnische Post oder einen Kurierdienst geliefert wurde;
(c) die Reklamation und die Unfähigkeit, das fehlerhafte Produkt zu reparieren oder durch ein neues zu ersetzen.

2. Das Unternehmen behält bis zu 3% der Rückerstattungssumme zur Deckung der Bearbeitungsgebühren ein.

3. Die Firma erstattet das Geld in folgender Weise zurück:

(a) per PayPal – wenn die Bestellung mit PayPal bezahlt wurde.
(b) auf das Bankkonto des Kunden – wenn die Bestellung im Voraus per Banküberweisung bezahlt wurde.
(c) auf das Konto, mit dem die Karte des Eigentümers verbunden ist, mit welcher die Zahlung durchgeführt worden ist.

4. Soweit es nach geltendem Recht zulässig ist, übernimmt das Unternehmen keine Haftung für eine Rückerstattung oder verspätete Rückerstattung, wenn die Mängel auf die Adresse hinweisen, die per E-Mail angegeben wurde, um uns die Bankkontonummer zu senden, der Kunde uns keine solche Kontonummer zusendet oder die Antwort keine Angaben enthält, die eine Rückzahlung ermöglichen. Das Unternehmen ist nicht verantwortlich für das Ausbleiben einer Rückerstattung oder eine verzögerte Rückzahlung, wenn diese auf falsche Adressangaben des Kunden oder eine falsch registrierte Bankkontonummer zurückzuführen sind.

5.Wenn der Kunde die Zahlung für die Bestellung von einem ihm nicht gehörenden Bankkonto, einer Kreditkarte oder einer Zahlung oder PayPal geleistet hat, erfolgt die Rückerstattung direkt an den Inhaber eines Bankkontos oder an PayPal, über welche die Zahlung im Namen des Unternehmens in Übereinstimmung mit den in Absatz 2 dieses Artikels beschriebenen Modalitäten erfolgt ist.

§ 10 Personenbezogene Angaben

1. Der Kunde stimmt der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Firma zu, die von ihm bei der Nutzung des Online-Shops von Army-Case angegeben werden, einschließlich der Durchführung von Einkäufen im Online-Shop von Army-Case. Die Bereitstellung persönlicher Daten durch den Kunden ist freiwillig, allerdings kann die Nichteinwilligung in die Verarbeitung persönlicher Daten durch das Unternehmen die Erbringung von Dienstleistungen durch das Unternehmen auf elektronischem Wege und das Tätigen von Einkäufen des Kunden im Online-Shop von Army-Case beeinträchtigen.

2. Personenbezogene Angaben werden vom Unternehmen verarbeitet, d.h. Gako – Aleksander Pawiński, ul. ul. Magnacka 34, 60-685 Poznań (Posen), Polen.

3. Das Unternehmen verarbeitet die personenbezogenen Angaben zum Zweck der Erbringung elektronischer Dienstleistungen, des Abschlusses von Verträgen mit dem Kunden und der Ausführung von Verträgen über den Verkauf der vom Kunden im Online-Shop von Army-Case bestellten Produkte und, falls vom Kunden gewünscht, mit der Zustimmung gemäß § 11 der Geschäftsordnung, auch zu Marketingzwecken, insbesondere zur elektronischen Übermittlung von Geschäftsinformationen an den Kunden.

4. Der Kunde erklärt, dass es sich bei den von ihm bereitgestellten Informationen um persönliche Daten des Kunden handelt.

5. Army-Case verwendet die zur Verfügung gestellten personenbezogenen Angaben ausschließlich zum Zweck der Auftragsbearbeitung und des Versands von

Produkten. Ihre personenbezogenen Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft.

6. Ausnahmen sind die Poczta Polska S.A. und United Parcel Service, an die Ihre persönlichen Daten zum Zwecke des Warenversands weitergegeben werden.

7. Der Kunde hat das Recht, seine personenbezogenen Angaben jederzeit zu ändern oder zu löschen, indem er unseren Support kontaktiert: support@army-case.com

§ 11 Newsletter

1. Der Kunde kann dem Erhalt kommerzieller Informationen, einschließlich kommerzieller Informationen per E-Mail, zustimmen, indem er einen Newsletter über die entsprechende Option auf der Homepage des Online-Shops von Army-Case abonniert. Bei Erteilung einer solchen Zustimmung erhält der Kunde an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse einen Newsletter (Newsletter) des Online-Shops von Army-Case zugestellt.

2. TDer Kunde kann den Newsletter jederzeit abbestellen, indem er eine entsprechende Mitteilung an support@army-case.com sendet.

§ 12 Schlussbestimmungen

1. Die auf den Seiten des Online-Shops von Army-Case enthaltenen Produktinformationen stellen kein Angebot im Sinne des Zivilgesetzbuches dar.

2. Das Unternehmen unternimmt jegliche Anstrengung, um sicherzustellen, dass die vom Army-Case-Onlineshop angebotenen Dienstleistungen erstklassig sind. Das Unternehmen schließt jedoch nicht die Möglichkeit aus, die Verfügbarkeit des Army-Case-Onlineshops vorübergehend auszusetzen, wenn Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durchgeführt oder Ersatzgeräte benötigt werden oder wenn die Notwendigkeit eintritt, den Army-Case-Onlineshop zu aktualisieren oder weiterzuentwickeln.

3. Soweit nach geltendem Recht zulässig, ist das Unternehmen nicht verantwortlich für die Sperrung der vom Mailserver des Administrators an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse gesendeten Nachrichten, desgleichen nicht für die Entfernung und Sperrung von E-Mails durch die Software, die auf dem vom Kunden verwendeten Computer installiert ist.

4. Die Unterschiede zwischen der Darstellung des Produkts, die sich aus den kundenindividuellen Computereinstellungen (Farbe, Seitenverhältnis usw.) ergeben und dem tatsächlichen Aussehen des Produkts sind keine Grundlage für eine Reklamation. Der Kunde, auf den in § 8. 2 dieser Verordnung Bezug genommen wird, ist berechtigt, gemäß den Bestimmungen in § 8 des Reglements vom Vertrag zurückzutreten.

5. In Angelegenheiten, die durch diese Verordnung nicht geregelt werden, gilt das polnische Recht, insbesondere das Zivilgesetzbuch und das Gesetz über die besonderen Bedingungen des Verkaufs an Verbraucher und zur Änderung des Zivilgesetzbuches ( GBl. 2002, Nr. 141, Pos. 1176) sowie das Gesetz über den Schutz der Verbraucherrechte und die Haftung für Schäden, die durch gefährliche Produkte verursacht werden (GBl. 2000, Nr. 22, Pos. 271).

6. Alle Produktnamen, die im Online-Shop von Army-Case angegeben sind, werden nur zu Identifikationszwecken verwendet und können gemäß den Bestimmungen des Gesetzes über gewerbliches Eigentum geschützt und registriert werden ( GBl. Nr. 119, 2003, Pos. 1117).

7. Der Kunde, der diese Regelungen akzeptiert, erklärt sich damit einverstanden, die Statistiken über seine Anwesenheit und Aktivitäten im Online-Shop von Army-Case zu sammeln und weiterzugeben. Die Daten werden automatisch erfasst und können zur Analyse der Kundenaktivität verwendet werden.

8. Zu statistischen Zwecken und um die höchste Qualität der Dienstleistung zu gewährleisten, verwendet der Online-Shop von Army-Case die vom Server auf dem Computer des Kunden gespeicherten Informationen, die dann bei jeder Verbindung mit einem Webbrowser (d.h. Cookies) gelesen werden. Der Kunde kann jederzeit seine Browsereinstellungen ändern, um solche Dateien nicht zu akzeptieren oder über die Übertragung zu informieren. Beachten Sie jedoch, dass die Nichtannahme von Cookies zu Schwierigkeiten bei der Nutzung des Online-Shops von Army-Case führen kann.

9. Alle Streitigkeiten, die zwischen dem Kunden, der kein Verbraucher im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches ist, und dem Unternehmen entstehen, werden von dem für den Sitz des Unternehmens zuständigen Gericht entschieden.

10. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Geschäftsordnung zu ändern. Die Änderung der Geschäftsordnung tritt an dem vom Unternehmen angegebenen Datum in Kraft, nicht später jedoch als sieben Tage ab dem Datum der Veröffentlichung der überarbeiteten Geschäftsordnung im Online-Shop von Army-Case. Bestellungen, die von Kunden vor dem Inkrafttreten von Änderungen der Regeln aufgegeben werden, werden gemäß den zuvor bestehenden Regeln der Verordnung ausgeführt.